Teppanyaki – Kochen auf der heißen Grillplatte

Allgemein

Teppanyaki sind Gerichte der japanischen Küche, die auf einer Stahlplatte direkt bei Tisch zubereitet werden.

Entstanden ist diese Form der Zubereitung in Spanien. Seefahrer erhitzten Eisenplatten und bereiteten auf diesen ihre Speisen zu. Durch die Reisen gelangte die Art des Kochens nach Japan.

Vorteil dieser Zubereitungsart: Man kann den Garpunkt der Zutaten sehr gut bestimmen, kocht mit wenig Fett und sauber gemacht ist hinterher auch schnell  ;)

Teppanyaki sieht außerdem sehr kunstvoll aus.

Typische Teppanyaki-Gerichte sind Okonomiyaki (Japanischer Pfannkuchen), Monjayaki (ähnelt Okonomiyaki, Teig ist etwas flüssiger, wird außerdem mit Spatel statt mit Stäbchen gegessen) und Yakisoba (Nudelgericht).

 

 Madita Veensma, Büro Senden

 

Reisebüro Senden

 

Moussaka auf Kos … hmmmm lecker
Tilslørte bondepiker oder das verschleierte Bauernmädchen

Ähnliche Beiträge

Menü