Sri Lanka schafft ab 1. April die Visumspflicht für EU-Bürger ab

Nein, wir schicken Euch hier nicht etwa ein wenig verfrüht in den April.
Denn es ist wahr. Sri Lanka schafft die Visumspflicht sowie die Einreisegebühren für Urlauber aus der EU – und damit auch für
deutsche Reisende – ab. Die neue Regelung greift ab dem 1. April.
Bisher war es so, dass sich Touristen aus der EU ein Besuchervisum für die Reise nach Sri Lanka ausstellen lassen mussten. Und wer das erst
bei der Ankunft am Flughafen in Colombo machte, der musste dafür rund 36 Euro bezahlen. Doch ab dem 1. April wird alles anders. Denn dann
entfällt die bisherige Regelung. Profitieren tun davon zukünftig ebenfalls Touristen aus den USA, Kanada, Australien und Neuseeland.
Denn auch sie sind dann von der Einreisegebühr befreit. TN

(/Quelle: Travel Talk)

Menü