Seoul eine Stadt mit Wow-Effekt

Sprechende Rolltreppen und Bankomaten, Roboter, die Fluggäste zum Gate begleiten und dabei gleichzeitig den Boden säubern – das hört sich
irgendwie sciencefictionmäßig an, oder?
Willkommen in Seoul, eine Megalopolis wie aus dem Reagenzglas. Megalopolis bedeutet übersetzt Stadtlandschaft.
Seoul ist eine Stadt mit Wow-Effekt. In Seouls Großraum leben mehr als 25 Millionen Menschen, in der City sind es 10 Millionen. Dagegen wirkt
New York City fast ein wenig klein. Seoul hat richtig viel zu bieten. Auch das schnellste Internet der Welt und ein an Effizienz kaum zu überbietendenden
öffentlichen Verkehr – all dies ist Teil der exzellenten Infrastruktur der südkoreanischen Hauptstadt.
Doch die Seele Asiens, wie diese Metropole auch genannt wird, ist nicht nur technologisch ein Erlebnis, sondern auch kulinarisch bzw. gastronomisch.
Nach Tokio weist Seoul die zweithöchste Restaurantdichte der Welt auf. Habt Ihr das gewusst?
Was die Szene aber so richtig interessant macht, ist die Vielzahl an kuriosen aber originellen Themenlokalen, wie beispielsweise das Meerkat-Café.
Dort gehören mit vielen herumstreunenden Erdmännchen und anderen exotischen Tieren in der Tat besondere Gastgeber zum alltäglichen Bild.
Kurzum: Die Stadt am Han-Fluss repräsentiert irgendwie das Übermorgen des Landes. Logisch, dass ein Streifzug durch Asiens Trendsetter-Metropole ein
städtisches Abenteuer der Extraklasse ist. Tina Nitsche

Menü