Wie Young Travellers Urlaub machen

Wenn junge Leute auf Reisen gehen, ist das natürlich anders, als wenn eine Familie die Urlaubsplanungen aufnimmt. Welche Ziele bevorzugen die Young Travellers und wie eigentlich gehen sie die Hauptreisezeit an? Denn in der Ausbildung sind ja auch sie noch an die Schulferien gebunden. Wir haben uns über dieses Thema mal mit unserer Auszubildenden Vanessa Scholz unterhalten.

Als Auszubildender ist man urlaubstechnisch ja auch an die Ferien gebunden. Da ist bekanntlich Hauptreisezeit. Gibt es trotzdem Ziele, die für Young Travellers erschwinglich sind?

Vanessa Scholz: „In den Ferien sind vor allem die Türkei, Ägypten und Tunesien am günstigsten. Ansonsten sind auch die Kanaren noch recht günstig.“

Ostern steht an und damit die Osterferien. Bedeutet das für Dich eher Ostereiersuche im heimischen Garten oder lieber abheben und die Welt entdecken?

Vanessa Scholz: „Normalerweise verbringe ich Ostern und generell „große“ Feiertage immer mit meiner Familie. Dieses Jahr fahre ich ausnahmsweise mal über Ostern in den Ski-Urlaub.“

Nach welchen Kriterien schaust Du, wenn Du in den Ferien Urlaub buchst?

Vanessa Scholz: „Das liegt immer ganz am Ziel. Wenn es ein All-In Strand Urlaub sein soll, dann achte ich drauf, dass das Hotel sehr gut ist. Wenn es etwas sein soll, wo mehr außerhalb des Hotels gemacht wird, achte ich drauf, dass drum herum viel angeboten wird. Das Hotel ist dann eher zweitrangig, da es ja sowieso nur als Schlafort genutzt wird und man dort im besten Fall nicht so viel Zeit verbringt.“

Wie reisen Young Travellers heute am liebsten?

Vanessa Scholz: „Ich habe das Gefühl, dass immer mehr junge Menschen auch mal etwas ausgefallenes machen möchten und nicht immer nur Party am Ballermann oder Strandurlaub in der Türkei. Viele zieht es mittlerweile für Rundreisen in die Ferne. Die USA, Thailand und auch Australien sind sehr beliebte Ziele.“

Sind Kreuzfahrten bei der jungen Generation eigentlich beliebt? Wenn ja, warum?

Vanessa Scholz: „Bisher habe ich noch sehr wenige Kreuzfahrt-Buchungen von der jungen Generation mitbekommen. Ich denke, die längere Zeit auf dem Schiff schreckt noch viele junge Leute ab. Viele befürchten, ihnen könnte es zu langweilig werden. Ich habe selber schon eine Kreuzfahrt gemacht und solange es keine drei Seetage am Stück sind, wird es definitiv nicht langweilig.“

Interview: Tina Nitsche

Die 12 Apostel an der Great Ocean Road zählen mit zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Australiens.
Menü