Sonne sorgt für Glückshormone

Wie heißt es doch so schön: Das beste Investment ist Urlaub! Warum das so ist? Ganz einfach: Jeder Mensch, ob Schüler, Student oder Arbeitnehmer, braucht Regeneration. Wenn wir im Urlaub sind, sinkt die Anzahl der Stresshormone in unserem Körper und die Extraportion Sonne sorgt für zusätzliche Glückshormone. Dadurch können Beschwerden wie Bauch-, Rücken- oder Kopfschmerzen zurückgehen und wir sind generell entspannter. Durch die Stressreduktion im Urlaub kann sogar das Herzinfarktrisiko sinken und die Lebenserwartung steigen. Habt Ihr das gewusst? Aber genau aus diesem Grund ist Urlaub so wichtig.

Nun sind wir Menschen ja alle individuell verschieden. Logisch also, dass wir das auch in unserem Urlaubsverhalten sind. Die einen tanken am besten im Kurzurlaub auf, die anderen hingegen setzen auf die Strandvariante. Stellt sich natürlich die Frage, wie sollte er aussehen, der perfekte Urlaub?
Ob Kurztrip oder zwei Wochen Strandurlaub, die Art des Urlaubes ist nicht entscheidend. Wichtig ist, dass der Urlaub nach den eigenen Vorstellungen läuft. Bei der Frage ob sich Kurztrips oder lange Urlaube besser auf das Wohlbefinden auswirken, streitet sich die Wissenschaft.
Bei langen Urlauben ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man sich wirklich entspannen kann, da zwischen An- und Abreise genug Zeit zum Runterfahren bleibt. Bei Kurztrips hat man dafür häufiger Vorfreude, was sich generell positiv auf das Wohlbefinden auswirkt. Denn allein die Tatsache, dass ein Urlaub geplant ist, lässt uns schon glücklicher und zufriedener werden.

Fakt jedoch ist, dass es die Auszeiten sind, die für uns Menschen so wichtig sind. Und um die Urlaubserholung möglichst lange aufrecht zu erhalten, sollten regelmäßige Erholungszeiten in den Alltag eingebaut werden. Denn man kann sich auch jeden Tag für eine kurze Zeit Urlaub nehmen. Ob beim Spaziergang durch die Natur, beim entspannten Bad oder mit einem Buch auf der Couch. Das Was ist dabei keineswegs entscheidend. Es geht einfach darum, sich regelmäßig Zeit für sich selbst zu nehmen. Und da ist Urlaub eben die beste Investition. Egal ob lang oder kurz, ob Strandurlaub oder Städtetrip, Hauptsache einmal raus! Tina Nitsche

Auch nach dem Urlaub sollte man sich im Alltag kleine Auszeiten nehmen.
Menü