Erste internationale Sport-App Travelletics sorgt für „beweglichen“ Flug

Ab über den großen Teich oder gar nach Neuseeland! Liebend gerne. Einfach mal wieder abheben und einem tollen Ziel entgegenfliegen.
Einziger Wehrmutstropfen: Der stundenlange Flug. Da werden die Beine schon mal schwer wie Blei, der Nacken ist verspannt
und bei manchem schmerzt der Rücken.
Was da hilft? Na, Bewegung! Etwa über den Wolken? Wie das denn? Für alle die sich nun diese Frage stellen, sei gesagt: Es geht. Vor allem im Zeitalter von Apps.
In diesem Falle heißt sie Travelletics.
Eine internationale Sport-App, die den Wolkensport ermöglicht und so dafür sorgt, dass Reisethrombose und Rückenschmerzen im Flieger den Abflug machen.
Klar, ist es eng im Flieger, aber Sport funktioniert durchaus auch im Sitzen. Besonders bei Langstreckenflügen ist es wichtig, die Durchblutung anzuregen.
Und das funktioniert am besten durch Bewegung. Also lautet die Devise: Sport im Flugzeug, statt Spritze oder Thrombosestrümpfe.
Wer es testen möchte, der holt sich die App Travelletics vor seiner nächsten Reise einfach aufs Smartphone oder Tablet.
Dafür sind nur wenige Klicks nötig. Das Paket „Basic Traveller“ mit einer Stunde Ganzkörpertraining gibt es sogar kostenlos.
Mehr Infos dazu findet Ihr übrigens unter www.travelletics.com. Wir wünschen schon jetzt viel Spaß beim Sport über den Wolken. Denn da mutiert dann alleine der Flug zum Traumziel schon zu einem echten (sportlichen) Erlebnis. Tina Nitsche
Foto: Travelletics

Menü