Der katalanische Küstenort Sitges ist nur ca. 35 Kilometer südwestlich von Barcelona gelegen. Wir haben gerne, als Ergänzung zu Gaudis Metropole, diesen hübschen Badeort und Künstlerhochburg genossen.

Die schnellste und einfachste Methode, um von Sitges nach Barcelona zu gelangen ist mit dem Zug. Diesen nimmt man von Sitges zum Hauptbahnhof Sant, oder natürlich umgekehrt als Tagesausflug. Er fährt im 20 Minuten-Takt in beide Richtungen.

Sitges ist ein ehemaliges Fischerdorf und hat seinen individuellen, ursprünglichen Charakter nicht verloren. Neben Kultur, Strand und Sonne bietet Sitges ein buntes skurriles Nachtleben.

Ganze 17 Sandstrände und eine gute Wasserqualität laden in Sitges zum Baden ein. In den verwinkelten Gassen der Altstadt reihen sich Bars, Cafés und gute Restaurants aneinander. Wir schlenderten über Straβen aus Kopfsteinpflaster, vorbei an hübschen kleinen Läden, Bäckereien und stoßen immer wieder auf gemütliche kleine Plätze, gesäumt von weiß getünchten Häusern mit oftmals extravaganter Blumendekoration.

Besonders toll belebt ist die von Palmen bestückte, recht breite und drei Kilometer lange Promenade das Passeig Maritim. In direkte Nähe haben viele reiche Barceloner ihre Jugendstilvillen gebaut. Mitten im Ort auf einem Felsen am Strand thront majestetisch die Kirche des heiligen Bartholomäus und der heiligen Thekla. Im Inneren sind neben einem gotischen Grabmal, ein traumhafter Altar und tolle Malereien zu bewundern.

Sitges bietet das gesamte Jahr über viele Feste, Aktivitäten für die ganze Familie, gastronomische Events, verrückte Partys und Straβenparaden.

Diese lebendige Küstenstadt hält mit Sicherheit für jeden Geschmack das Passende bereit.

Paul Mc Loughlin
02552 3713
borghorst@meimberg.de

Menü