Der Reiz beim Surfen

Jetzt mal ehrlich: Wenn Ihr an Surfen denkt, dann denkt Ihr an Sommer, Sonne, Strand und Lebensfreude, oder? Ach und nicht zu vergessen der durchtrainierte Body! Man hat ja so seine Idealvorstellungen. Klar verbindet man surfen mit einem ziemlich lockeren Lifestyle. Und der geht mit Begriffen wie easy going, hang loose und chillen einher. Hat etwas, ganz klar. Apropos chillen. Ja, irgendwie gehört das tatsächlich auch zum Surfen.

Denn das süße Nichtstun kommt auf dem Wasser ganz klar dann zum Tragen, während man auf die perfekte Welle wartet. Da sitzt man auf dem Surfbrett, schaukelt über das Meer, und da ist sie dann spürbar diese Ruhe. Für viele macht das den Reiz aus. Diese Phase zwischen Warten und Action. Denn wenn sie dann auf einmal in Sicht ist, diese eine, diese besondere Welle, dann pumpt das Adrenalin durch den Körper. Und eben diese Spanne zwischen Nichtstun und absoluter Höchstleistung ist es, die ebenso begeisternd wie herausfordernd ist. Von einen auf den anderen Moment musst du dich bereithalten, dein Board ausrichten, paddeln bis sich auch der letzte Muskel zwischen Mittelfinger und Schulterblatt bemerkbar macht und den Take-Off sauber überstehen. Von Null auf 100 in wenigen Sekunden.

Das Surfen ist eine große Herausforderung und nicht in wenigen Tagen erlernbar. Aber es gibt auf dieser Welt viele Möglichkeiten es zu tun. Wo?  Kleiner Geheimtipp: Fuerteventura.

Fuerteventura ist ein Eldorado für Surfer. Aufgrund der großen Anzahl an Surfschulen gibt es auf Fuerteventura für jeden Geschmack das richtige Camp. Egal ob Massenunterkunft oder individuelle Einzelunterbringung, laut oder leise, jünger oder älter, Party oder Erholung.

Die größte Dichte an Surfcamps befindet sich im Norden, vor allem in Corralejo und Cotillo. Hier liegt auch die fast schon legendäre, wenn auch leider recht windanfällige Northshore zwischen Cotillo und Corralejo mit zahlreichen Spots. Im Süden gibt es zwar auch einige gute Surfcamps und Spots für Wellenreiter, allerdings dominieren hier eher die Wind- und Kitesurfer. Die Insel zählt mit ihren Wind- und Kitesurfspots zu einer der ersten Adressen der Windsurfszene in Europa.

Also, da lohnt es sich doch, über das Urlaubsziel Teneriffa näher nachzudenken. Und damit Ihr wisst wovon wir genau sprechen, werden wir Euch hier in einer kleinen Serie nach und nach einige der Surf-Hotpots vorstellen. Tina Nitsche

Menü