Generation Z bucht Pauschalreisen gerne im Reisebüro

Ja, auf Y folgt Z. So ist das auch mit den Generationen. Der Generation Y folgt die Generation Z.
Beide eint eines: Sie sind unter 40 Jahren, mit Mobiltelefonen und Internet groß geworden und Social Media ist
ihnen kein Fremdwort. Aber diese Generationen sind auch als weltweite Globetrotter bekannt, kurze Wochenend-Shopping-Trips
in europäische Metropolen lieben sie genauso wie lange Flugreisen auf andere Kontinente. Damit sind beide Generationen
natürlich eine Zielgruppe unserer (Reise-) Branche.
Dennoch gibt es zwischen ihnen Unterschiede. Die jüngere Generation Z, dazu zählen übrigens all diejenigen, die zwischen
1996 und 2012 geboren worden sind, sind traditioneller als die Vorgängergeneration. Zwar buchen auch sie oft online, aber
Reisebüros rücken wieder mehr in den Focus und werden von derGeneration Z gerne angesteuert, sprich sie haben mehr Potential
bei dieser Altersgruppe. Auch finden die jüngeren Leute Pauschalreisen wieder attraktiver, während die Generation Y eher auf
Individualität setzt und gern auch Last-Minute bucht.
Ein weiterer Unterschied: Während Generation Y häufiger auf Empfehlungen von Freunden und Bekannten hört, trifft Generation Z
Reiseentscheidungen eher basierend auf Fotos und Videos, z.B. über soziale Netzwerke.
Und wie definieren beide Generationen Luxus? Jeder der nun meint, dass dieser durch den Aufenthalt eines 5-Sterne-Hotels
definiert wird: Weit gefehlt!
Vielmehr ist es die Ausgefallenheit der Reise an sich, die bei beiden Generationen für Luxus steht. Auf kulinarische Genüsse
allerdings wird Wert gelegt. Dabei sind gesunde und frische Lebensmittel neben dem Umweltbewusstsein, hier speziell die Vermeidung
von Plastik, ein Muss-Kriterium.
Und nicht zu vergessen eine weitere Rolle spielt die Flexibilität. Flexible Essenszeiten und eine anpassungsfähige Programmgestaltung,
sind gefragt. Bei der Auswahl des Hotels sind der Generation Z die Nähe zum Strand und der Stadt wichtig, während
Generation Y eher Wert auf Hoteldesign legt. Beide Gruppen wünschen sich gleichermaßen eine stabile Internetverbindung. Tina Nitsche
(/Quelle Travel Inside)
Info:
Die deutschen Hochschule IUBH hat das Ferienverhalten von 2000 Personen unter 40 Jahren untersucht und darüber eine Studie durchgeführt.

Menü