Ich bin schon seit vielen Jahren absoluter Griechenland-Fan.

Besonders gut gefallen mir Kreta, aber auch die kleine Kykladen-Insel Paros, und hier der Ort Naoussa.

Der Hafen gilt als einer der schönsten der Kykladen und das pittoreske Dorf mit seinen engen Gassen und dem zentral gelegenen Dorfplatz ist noch typisch griechisch.

Sicher liegt das auch daran, dass die Insel nicht mit großen Maschinen angeflogen werden kann – noch nicht. Es gibt Flüge ab Athen, oder aber man reist mit der Fähre von Piräus, Mykonos oder Santorin an.

In Naoussa selbst gibt es zwei kleinere Strände und mehrmals täglich Bootsverbindungen zu weiteren malerischen Buchten, wobei schon diese Bootsfahrten ein wahres Erlebnis sind.

Abends gibt es bei der Auswahl des Lokals die Qual der Wahl, viele Restaurants liegen direkt am Wasser und die Gäste können den Blick auf die vielen bunten Fischerboote, die im Hafen ankern, genießen. Es gibt überall eine große Auswahl an absolut frischen Meeresfrüchten und guten Weinen.

Mein Hoteltipp ist das Stelia Mare, ein kleines Boutique-Hotel mit liebevoll eingerichteten Zimmern und Juniorsuiten, sehr persönlichem Service und gutem Frühstück mit vielen lokalen Spezialitäten.

Gerburgis Grotthoff
02541 70077
coesfeld@meimberg.de

Menü