Die Ostseebäder Boltenhagen, Warnemünde und Grömitz

Wie war das doch gleich? Ach ja: „Keine Staus. Keine Hektik. Keine Kompromisse“.  Der Ausdruck stammt aus einem bekannten Werbeslogan. Einer, der nicht nur Ruhe ausstrahlte, sondern einer, der mit wunderschönen Bildern das Lebensgefühl an der Küste eingefangen hat und eindrucksvoll untermalte. Ganz schnell wird beim Betrachten deutlich: Die Ostsee mit ihrem weißen Sand, den endlosen Stränden, den typischen Strandkörben, den langgezogenen Seebrücken und den sanften Dünen versprüht vor allem eines: Echten Charme und die Leichtigkeit des Seins.

Auch das Ostseebad Boltenhagen an der Mecklenburger Ostseeküste ist dort gelegen. Es gehört zu den beliebtesten Regionen für einen Urlaub, egal ob länger oder kürzer. Die frische Meeresbrise, das Rauschen der Wellen und romantische Sonnenuntergänge – da erwacht das deutsche Fernweh.

Boltenhagen ist ein traditions­bewusster Urlaubsort inmitten einer ursprünglichen Landschaft. Familien, romantisch veranlagte Paare, oder sportlich ambitionierte Urlauber kommen hier gleichermaßen auf ihre Kosten. Ob wandern, im Strandkorb faulenzen, in die Ostsee eintauchen, genießen oder ein Bummel durch den schmucken Ortskern mit seinen Cafés, Restaurants und Geschäften – Langeweile bleibt ein Fremdwort.

Und dann wäre da ja noch die Sache mit dieser Legende, die sich um das ehemalige kleine Fischerdörfchen im Klützer Winkel rankt. Die Legende besagt nämlich, dass in Boltenhagen schon 1803 der Badebetrieb aufgenommen wurde. Logisch also, dass die Boltenhagener restlos davon überzeugt sind, in dem zweitältesten deutschen Seebad zu wohnen. Immerhin ist belegt, dass Boltenhagen ab 1830 zu einem der bedeutendsten Bäder an der deutschen Ostseeküste wurde.

Der 1897 errichtete Leuchturm ist ein Wahrzeichen von Warnemünde.

Badevergnügen pur bietet Warnemünde. Besonders in den Sommermonaten ist die deutsche Hafenstadt an der Ostsee ein beliebtes Reiseziel für alle Sonnenhungrigen. Der breite und lange Sandstrand lädt zum Entspannen ein und bietet beste Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub am Meer. Warnemünde ist eines der beliebtesten und bekanntesten Ostseebäder an der mecklenburgischen Ostseeküste. Ein Molespaziergang zum Leuchtturm gehört fast schon zum Pflichtprogramm.

Die Wahrzeichen

Das 1897 errichtete Leuchtfeuer ist das Wahrzeichen des Ostseebads. Die 135 Stufen für den Aufstieg in den Turm lohnen sich! Denn von hier bekommt Ihr einen grandiosen Ausblick über die Ostsee und den Hafen von Warnemünde. Der Leuchtturm von Warnemünde steht mitten auf der Strandpromenade und ist von fast überall im Ort zu sehen. Gleich nebenan steht der “Teepott”, ein weiteres Wahrzeichen Warnemündes. Das 1967 errichtete Gebäude mit dem geschwungenen Dach und einer Glasfassade steht unter Denkmalschutz,

Zu einem Urlaub in Warnemünde gehört auf jeden Fall auch ein Bummel am Alten Strom. Cafés, Restaurants, Boutiquen und kleine Läden wechseln sich hier ab. In den ehemaligen Fischerhäusern wohnen bis heute „alte Warnemünder“.
Aber nicht nur Sonnenhungrige und Liebhaber maritimen Flairs sind in diesem schönen Ostseeort im Paradies. Auch die Surffreunde haben hier ihr Revier gefunden.

Sonnenhungrige kommen an den Stränden von Grömitz voll auf ihre Kosten.

Eines der ältesten Seebäder an der Ostsee ist Grömitz am Nordwestrand der Lübecker Bucht. Individualisten fühlen sich an diesem Urlaubsort an der Ostsee genauso wohl wie ambitionierte Freizeitsportler, Familien und Freunde des gehobenen maritimen Flairs. Und wisst Ihr was? Besonders die Aktiven lieben Grömitz. Wieso? Na, weil hier großartige Wassersport-Möglichkeiten geboten werden. Ob beim Segeln, oder beim Kite- bzw. Windsurfen.

Aber egal welchem Hobby die Urlauber auch nachgehen, eines ist sicher: Irgendwann treffen alle an einem Punkt unweigerlich aufeinander. Auf der 3,6 Kilometer langen Strandpromenade. Wer über diese von Anfang bis Ende flaniert, erlebt viel. Denn gleich zwanzig Kunstwerke säumen den Weg. In den angesagten Restaurants oder Cafés mutiert eine Pause zum echten Wohlfühlmoment. Die vielen Boutiquen und Souvenirgeschäfte lassen den Bummel zum Erlebnis werden. Logisch also, dass an der Ostsee die Leichtigkeit des Seins regiert, oder? Tina Nitsche

Menü