Der Reiz der Karibik

Weiße Strände wohin man schaut. Palmen, die sich sanft im Wind wiegen, Piratenlegenden, die für den Gänsehautfaktor sorgen!
Wie aber passen da schwimmende Schweine ins Bild? Und noch dazu frühmorgens, so ungefähr direkt nach dem Aufstehen? Hierzulande wäre das undenkbar,
in der Karibik ist all das jedoch vollkommen normal.
Für uns Urlauber hingegen, machen eben all diese Dinge den ganz besonderen Reiz der Karibik aus.
Die Karibik ist groß und sie hat richtig etwas zu bieten. Auch echt tierische Begegnungen. Die schwimmenden Schweine sind auf den Exumas-Inseln eine echte Attraktion.
Doch derlei gibt es gleich ein paar mehr. Mittags Haie streicheln, abends am Strand ein paar Leguane füttern… Ihr müsst zugeben, niemand braucht angesichts dieser Aussichten einen Zoo.
  Neben den echt tierischen Begegnungen ist das Bahamas-Archipel auch ansonsten wirklich verlockend aufgestellt. Türkisblaues flaches Wasser, samtweiche Strände und ja, auch jede Menge Einsamkeit. Herrlich zum Runterkommen und relaxen. Woran es liegt? Nur 30 der insgesamt 365 Inseln sind bewohnt. Und auf einer von ihnen, nämlich vorzugsweise auf Major Cay tummeln sich die schwimmenden Schweine. Wie sie dahingekommen sind? Die Spanier sollen sie einst mitgebracht haben, und das sicherlich nicht nur, um mit ihnen im Meer zu plantschen.
Heute allerdings sind diese Borstenviecher allerdings genau deshalb so berühmt und die heimlichen Stars der Exumas. Verständlich also, dass die Karibik einen so besonderen Reiz ausübt.
Und das hier war nur ein „kleiner Ausflug“ in die Vielfältigkeit. Was die Region im westlichen, tropischen Teil des Atlantischen Ozeans sonst noch so zu bieten habt, das verraten wir Euch in lockerer Folge hier in unserer Lounge. Tina Nitsche

Menü