Eine Suppe ist etwas Feines, und sie geht immer. Zu allen Gelegenheiten. Sie wärmt an kalten Tagen und sie überrascht an warmen Tagen. Manchmal auch mit einer fruchtigen Note! Vor allem aber kann sie auch Fernweh auf den Tisch zaubern, wenn Ihr beispielsweise eine australische Karotten-Mandarinen Suppe serviert. Übrigens zählt sie zu den landestypischen Speisen. Ihre Besonderheit liegt eindeutig im Geschmack. Und diesen erhält sie durch eine spezielle australische Gewürzmischung. Und diese könnt Ihr sogar selber herstellen oder sie einfach durch kräftigen Pfeffer ersetzen. Wir wünschen viel Spaß beim Nachkochen und schon jetzt einen guten Appetit.  

Die Zutaten für die australische Karotten-Mandarinen-Suppe (4 Personen)
· 1kg Karotten
· 6 Mandarinen
· 1 Chilischote
· 1,5 Liter Gemüse- oder Hühnerfond
· 10 gr Ingwer
· 1 Zwiebel
· ½ Bund Koriander
· ½ Esslöffel australische Gewürzmischung
· etwas Salz

Zubereitung der Karotten-Mandarinen-Suppe:
Die Zwiebel schälen, dann mit den Karotten und etwas Öl anbraten. Den Fond aufgießen und bei geschlossenem Deckel die Karotten in dem Fond gar kochen. Anschließend die Chilischote, geschälte Mandarinen, Ingwer und den Koriander hinzugeben. Das Ganze noch mal rund zehn Minuten kochen lassen. Danach greift Ihr zum Pürierstab und püriert die Suppe. Die fein pürierte Suppe könnt Ihr dann noch durch ein Haarsieb streichen. Zum guten Schluss erhält sie dann die besondere Note durch die australische Gewürzmischung und etwas Salz. Ach ja, nun wollt Ihr sicher wissen, wie Ihr besagte Gewürzmischung herstellen könnt. Das wollen wir Euch natürlich nicht verschweigen: Dafür benötigt Ihr einen halben TL Zitronenmyrte, 1 EL Tasmanischen Pfeffer, 4 Bergpfefferblätter, 1 TL Akaziensamen und 4 EL getrocknete Buschtomaten

Zubereitungszeit: 40 Minuten

Menü