Sprachreisen speziell für die älteren Generationen

Lernen ist keine Frage des Alters. Und eine Sprache zu beherrschen erst Recht nicht. Warum aber nicht das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden?
Das geht? Selbstverständlich! Denn es gibt nicht nur Sprachreisen für Jugendliche, sondern durchaus auch für die Generationen 50 Plus oder Ü60.
Das Besondere bei diesen Reisen ist, dass sie ganz auf die Interessen und Bedürfnisse dieser Altersklassen zugeschnitten sind und eine gute Kombination
aus Gruppen- und Einzelreisen darstellen. Vor allem aber ermöglichen diese Sprachreise den Teilnehmern ihren Bildungshorizont in der richtigen Umgebung
und bei angepassten Lerntempo zu erweitern. Denn wo lässt sich eine Sprache leichter lernen als im jeweiligen Land selbst? Zumal dort dann gleich auch
die frisch erworbenen Kenntnisse sofort angewendet werden können. Dabei erleichtert natürlich die Tatsache das Ganze, dass die Teilnehmer vielfach in
Gastfamilien untergebracht sind. Learning bei doing also.
Doch ein Urlaub der nur mit „pauken” verbracht werden soll ist natürlich auch nicht das Non Plus Ultra. Deshalb bieten viele Veranstalter einen bewährten
Mix aus Lernen und Aktivitäten an. Auf diese Weise lernen die Teilnehmer eine Sprache, aber auch neue Leute kennen und können nebenher sogar die verborgenen
Seiten des Gastlandes entdecken. Nach dem Sprachkurs am Vormittag, geht’s am Mittag traditionellerweise auf Erkundungstour durch die Umgebung.
So macht Lernen Spaß! Wer nun neugierig geworden ist und mehr erfahren möchte, kein Problem. Unser kompetentes Team steht für Fragen selbstverständlich
gerne zur Verfügung und hilft bei der Auswahl der individuellen Sprachreise. Tina Nitsche

Menü