Wer nach Schweden reist, der kommt an ihnen nicht vorbei. An diesen kleinen Hackfleischbällchen, die uns Deutschen natürlich auch aus dem Möbelhaus Ikea bekannt sind: Köttbullar! Die nämlich sind eines der schwedischsten Gerichte überhaupt und werden dort vor allem zu Weihnachten und Midsommer als Familienessen großgeschrieben. Wir verraten Euch, wie die kleinen Fleischbällchen, die klassisch übrigens mit Kartoffeln, Preiselbeeren und Gurkensalat zubreitet werden, zubereitet werden. Vielleicht finden sie dann ja auch einen festen Platz auf Eurer ganz privaten Speisekarte.

Die Zutaten für schwedische Köttbullar (3-4 Personen)

  • 400 g Rinderhackfleisch
  • 1/2 Zwiebel
  • 150 ml Milch
  • 1 Ei
  • 5 EL Paniermehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 1 TL Dijonsenf
  • Butter

Die Zutaten für die Rahmsauce Brunsås

    • 2 EL Butter
    • 2 EL Mehl
    • 400 ml Fleischbrühe
    • 50 ml Sahne
    • 2 TL Sojasauce
    • weißer Pfeffer

Zubereitung der Köttbullar:

Die Milch mit dem Paniermehl und den Gewürzen vermischen und die Masse ziehen lassen. In der Zwischenzeit kannst Du die Sauce zubereiten. Dazu die Butter im Topf schmelzen und dann das Mehl zugeben – eine ganz klassische Mehlschwitze eben. Unter ständigem Rühren mit einem Schneebesen nun die Fleischbrühe zugeben und die Sauce dann noch einmal aufkochen lassen. Zum Schluss die Sahne dazugeben und die Rahmsoße mit Sojasauce und Pfeffer abschmecken. Dann die Sauce zunächst beiseite stellen.
Nun die Zwiebel fein würfeln. Etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze goldbraun anbraten. Die Zwiebeln, das Hackfleisch, das Ei und den Senf zur Milch-Mehl-Masse geben und alles gut vermengen. Die Masse mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.
Die Hände mit ein wenig Wasser befeuchten (dann klebt die Masse nicht an den Fingern!) und aus der Hackfleischmasse kleine Kugeln mit etwa 3 cm Durchmesser formen. Butter in einer Pfanne erhitzen und die Kugeln zunächst scharf von allen Seiten anbraten, dann bei kleiner Hitze durchziehen lassen. Die Sauce nun noch einmal gut erhitzen und schon sind die Köttbullar bereit zum Servieren. Dazu gibt es in Schweden als Beilage ganz klassisch Preiselbeermarmelade, Salzkartoffeln und Gurkensalat. Statt Salzkartoffeln wird in Schweden auch gerne Kartoffelpüree dazu serviert!

Klassisch werden Köttbullar mit Katoffeln, Preiselbeeren und Gurkensalat serviert.
Menü