Das Alternativprogramm für alle Nichtjecken

Heute ist es soweit: Es ist Altweiberfastnacht. Und damit sind wir nicht nur mittendrin im karnevalistischen Treiben, sondern die fünfte Jahreszeit steuert nun mit rasanter Geschwindigkeit dem erklärten Höhepunkt der Saison entgegen: Rosenmontag. Helau und Alaaf lautet das erklärte Motto. Für die Jecken. Doch was eigentlich bleibt dann für die Karnevalsmuffel? Die soll es ja auch geben. Denn längst nicht jeder kann dem Jeckentum ganz viel abgewinnen.

Die Nordlichter zum Beispiel. Sie sind da ja eher von kühlerem Naturell und keine jecken Frohnaturen. Also was bleibt all denjenigen, die mit Karneval eigentlich so gar nichts am Hut haben, an einem langen Wochenende?

Eben darum haben wir uns einmal Gedanken gemacht. Und Ihr lieben Nichtjecken, Euch sei gesagt, es gibt da ganz viele Alternativen. Und zwar dergestalt, dass auch für Euch das Karnevalswochenende alles andere als langweilig wird.

Nutzt die Zeit und entflieht den karnevalistischen Hochburgen. Wohin? Fahrt doch einfach an die deutsche oder holländische Nordsee und lasst Euch da den Wind um die pappfreie Nase wehen. Oder begebt Euch in die Natur. Kleinere Wanderungen und Spaziergänge bieten sich immer an. Egal wie das Wetter ist. Denn bekanntlich gibt es ja kein schlechtes Wetter, sondern allenfalls die falsche Kleidung. Also Wanderschuhe raus, Regenjacke einpacken und los. Ins Siebengebirge zum Beispiel oder in den Teutoburger Wald.

Ab in die Natur und auf zur Wanderung.

Nun gut, dann wäre da ja noch ein Ausflug in den Schnee. Aber über diese Alternative brauchen wir hier im Münsterland und der näheren Umgebung jetzt gerade nicht nachzudenken. Denn die weiße Pracht ist uns in diesem Winter in der hiesigen Region da ja nicht zuteil geworden. Dann müsstet Ihr ein klein wenig weiter fahren. Richtung Schwarzwald auf den Feldberg beispielsweise.

Aber Ihr könnt das Wochenende spontan auch zum Ausruhen nutzen. Stichwort Entspannung. Was kann es Besseres geben als einen wärmenden Saunabesuch oder eine herrliche Massage? Wellness ist da eine echte Alternative für Karnevalsmuffel.

Oder aber ihr seid spontan. Zugegeben davon träumen ja viele. Lasst Eure Träume wahr werden, packt die Taschen und unternehmt einen Kurztrip. Hamburg, Berlin, Turin…

Und wenn Ihr Lust auf Meer, Wellness und Ruhe habt, dann würde sich das Ostseebad Grömitz anbieten. Einfach mal nichts tun, die Seele baumeln lassen und auftanken. Und das in einer garantiert karnevalsfreien Zone.

Ihr seht, es gibt durchaus das Kontrastprogramm zur wilden Karnevalsfeier und somit auch genug Alternativen für alle Karnevalsmuffel, um das Faschingswochenende gut zu verbringen. Tina Nitsche

Das Kontrasprogramm zu Karneval könnte auch lauten: Saunabesuch!


Seid spontan und unternehmt einfach mal eine Städttour. Berlin gilt als karnevalsfreie Zone.

Menü