Arbeit und Erholung

Wie erholt man sich eigentlich am besten? Ja, das ist eine durchaus berechtigte Frage. Möglichkeiten gibt es da ja viele: Tauchen, Wandern, Schwimmen, Sightseeing oder doch lieber Müßiggang?

Interessant, was wir da zum Thema Erholung gelesen haben. Denn dazu hat die Arbeitspsychologin Carmen Binnewies von der Universität Münster – genau, von der Universität in unserer schönen Stadt – geforscht. Und natürlich wollen wir Euch da auch ihre Erkenntnisse nicht verschweigen.

Wie also erholen wir uns am besten von der Arbeit? Carmen Binnewies hat im Zuge ihrer Forschungen festgestellt, dass Freizeit dann besonders erholsam ist, wenn wir sie nutzen, um etwas Neues zu lernen. Oder aber, wenn wir etwas erreichen, was wir uns schon lange vorgenommen haben. Dabei geht es jetzt nicht etwa um irgendwelche außergewöhnlichen Leistungen.
Ein Vorhaben könnte ja beispielsweise auch eine Reise zu einem besonderen Ort, eine ungewöhnliche Radtour, ein ausgedehnter Waldspaziergang oder ein Konzertbesuch sein. Und wenn wir unseren Wunsch umsetzten, dann können wir laut Biennwies unsere Erholung verbessern. Also, dann geht einmal in Euch….

Ach übrigens, Urlaubselemente lassen sich auch prima in ein Wochenende einbauen. Ein Städtetrip, eine Mini-Kreuzfahrt oder eine Wanderung. Diesen Tipp wollen wir Euch natürlich auch nicht verschweigen. Na dann, erholsame Freizeit! Tina Nitsche (Quelle: impulse)

Menü