Er ist mittlerweile auf allen Dessertmenüs der Stadt zu finden: Der New York Cheesecake. Die Geschichte dieses Käsekuchens reicht weit zurück bis in die Antike. Die New Yorker meinen aber, dass ihr New York Cheesecake der einzig wahre sei. Kaum einer lässt sich diese Leckerei bei einem Besuch der Stadt entgehen. Wir haben für Euch recherchiert, damit Ihr Euch ein Stückchen „des süßen New York“ in den heimischen Alltag holen könnt. Tina Nitsche

Zutaten:

  • 150 g Zwieback
  • 60 g Butter
  • 400 g Frischkäse
  • 600 g saure Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 El Speisestärke
  • 3 Eier
  • 250 g Himbeerkonfitüre

Die Zubereitung:

Der Zwieback wird in der Küchenmaschine fein gemahlen. Dann wird die Butter zerlassen und mit dem Zwieback vermischt. Die Masse wird auf dem Boden einer gefetteten Springform (26 cm ø) verteilt und mit dem Boden eines Trinkglases festgedrückt. Anschließend wird der Teig im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad in der Ofenmitte 10 Minuten gebacken. Danach den Boden, in der Form verbleibend, auf einem Rost abkühlen lassen.
Im nächsten Schritt wird die Springform mit zwei Bögen Alufolie kreuzweise von außen umwickelt und abgedichtet Dann verrührt Ihr den Frischkäse, die saure Sahne, den Zucker, die Stärke und die Eier und gebt alles in die Form. Anschließend verteilt Ihr 150 g glattgerührte Himbeerkonfitüre mit einem Löffel ringförmig auf der Käsemasse und zieht sie dann mit einem Hölzchen durch, um den Kuchen zu marmorieren.
Ist das fertig, stellt Ihr die Springform in das tiefe Blech des Ofens und gießt soviel kochendheißes Wasser zu, bis die Form 1-2 cm hoch im Wasser steht. Der Kuchen wird dann in der mittleren Schiene 45 Min. gebacken. Danach wird die Form aus dem Wasserbad genommen und auf einen Rost zum Abkühlen gestellt. Jetzt muss der Kuchen noch für mindestens fünf Stunden (am besten über Nacht) kalt gestellt werden. Vor dem Anscheiden wird die restliche Konfitüre vor dem Anschneiden auf dem Kuchen verteilt!
Wir wünschen einen „very good appetite“!

 

Menü