Chiang Mai ist die zweitgrößte Stadt nach Bangkok und liegt im Norden Thailands.

Die Landschaft in und um Chiang Mai gehört zu den beeindruckendsten Regionen des Landes. Sie ist geprägt durch Flusslandschaften, dichten Wäldern und Gebirgsketten.

Chiang Mai wurde 1296 von König Mengrai als Hauptstadt des Königreiches Lanna gegründet, weshalb  in der Altstadt noch Überreste von Mauern und Gräben aus der Zeit als kulturelles und religiöses Zentrum zu finden sind.

In der Zeit von November bis Februar fangen Orchideen, Rosen und viele andere Blumen in Chiang Mai an zu blühen. Die ganze Stadt verwandelt sich in ein buntes Blumenmeer, welches am ersten Wochenende des Februars mit einem Blumenfest gefeiert wird.

Wer gerne einen Nachtmarkt besuchen möchte, sollte sonntags in Chiang Mai die Altstadt besuchen. Der Nachtmarkt beginnt am Tor der alten Stadtmauer Tha Pae Gate. Dieser Markt bietet den Bewohnern der Umgebung und vielen lokalen Künstlern die Möglichkeit ihre kreativen Produkte zu verkaufen. Es ist ein bunter Mix aus thailändischer Kunst und Kultur mit einem großartigen Angebot an Essen und Trinken. Es werden internationale sowie typische thailändische Speisen angeboten.

Chiang Mai bietet sich besonders an um dem grauen Winter in Deutschland zu entfliehen, da die beste Reisezeit zwischen November und März liegt.

Für weitere Fragen rund um Chiang Mai stehe ich gerne zur Verfügung.

 

Nadine Lütgebaucks
0251 – 417610
muenster@meimberg.de

Menü